Demenz

Zukunftswerkstatt Demenz

Bis zu 1,6 Millionen Menschen sind heute in Deutschland an Demenz erkrankt. Ihre Versorgung stellt vor dem Hintergrund des demographischen Wandels eine immer größere Herausforderung für das Gesundheits- und Sozialwesen dar. In Abhängigkeit von statistischen Grundannahmen (z. B. zur zukünftigen Entwicklung der altersbezogenen Prävalenzraten) könnte sich die Zahl der demenziell erkrankten Menschen bis zum Jahr 2050 verdoppeln.

Angesichts der Bedeutung der demenziellen Erkrankungen und der aufgrund der demografischen Entwicklung zu erwartenden Neuerkrankungen ist das Bundesministerium für Gesundheit auch weiterhin im Rahmen seiner Forschungsaktivitäten auf diesem Felde tätig.

In den Jahren 2008-2009 wurden im Rahmen des "Leuchtturmprojekts Demenz" 29 Projekte gefördert, deren Ergebnisse im September 2010 in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt und mit dem Bundesgesundheitsminister sowie der parlamentarischen Staatssekretärin hinsichtlich ihrer Bedeutung für die Versorgungssituation von Menschen mit Demenz erörtert wurden. Das Förderprogramm "Zukunftswerkstatt Demenz des Bundesministeriums für Gesundheit" ist darauf ausgerichtet, bisher gewonnene Erkenntnisse aus dem Leuchtturmprojekt Demenz – wo notwendig – zu ergänzen und das vorhandene Wissen adäquat in der Routineversorgung umzusetzen.

Für die Unterstützung der Umsetzung erfolgreicher Modellprojekte und Initiativen ergab sich für das BMG besonderer Handlungsbedarf in den folgenden Bereichen:

  • regionale Demenznetzwerke
  • Unterstützung der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz

Im Rahmen der Zukunftswerkstatt Demenz wurden insgesamt sieben Modellprojekte gefördert. Sechs Modellprojekte im Bereich "Unterstützung der pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz" sowie ein Vorhaben im Bereich "Regionale Netzwerke". Die Vorhaben haben im Laufe des II. Quartals 2012 ihre Arbeit aufgenommen.

Am 25. Oktober 2012 hat in Frankfurt/Main ein Arbeitstreffen aller Projekte stattgefunden. Auf diesem Treffen haben sich die einzelnen Projekte vorgestellt. Das Treffen bot die erstmalige Gelegenheit, auch die anderen Projekte kennenzulernen. Unter diesem Link finden Sie eine Liste der einzelnen Projekte und Projektnehmer.

Am 27. Januar 2014 hat in Bonn ein weiteres Arbeitstreffen aller Projekte stattgefunden. Auf dieser Veranstaltung haben die Projekte die bislang erzielten Arbeitsergebnisse vorgestellt und über die weitere Projektplanung und -umsetzung bis zum Ende der Laufzeit im Jahre 2015 berichtet. In der Liste finden Sie weiterführende Links zu den Kurzdarstellungen der einzelnen Projekte sowie Fotos der Projektverantwortlichen. Die Verantwortung für den Inhalt der Texte liegt jeweils bei den Autoren.

Am 21. September 2015, dem Weltalzheimertag, präsentierten die Projekte in Berlin ihre Arbeitsergebnisse.

Hier finden Sie die auf der Abschlussveranstaltung zu den Arbeitsergebnissen präsentierten Poster (Zip-Datei, 24 MB) der Projektnehmer sowie die Vorträge (Zip, 5,8 MB) der Veranstaltung.

Übersicht wichtiger Links

Fußleiste

© 2016 Bundesministerium für Gesundheit
Zum Seitenanfang